Fall Arpine A.
Eine der unseren aktuellen Fällen ist der Fall von Arpine Asatryan.

Die Arpine befindet sich seit dem 12.07.2018 in unserer medizinischen Betreuung.

Im Alter von 14 Jahre wurde ein Osteosarkom des linken Oberschenkel diagnostizier. Im Rahmen der Behandlung wurde Chemotherapie und Beinamputation durchgeführt. Im Anschluss daran haben sich Phantomschmerzen eingestellt die eine Langzeit Therapie mit Ibuprofen und Novaminsulfon in hohen Dosen benötigten. Im Verlauf der Nachsorge bei Osteosarkom linker Seite wurde eine Substitution bedürftige Hypothyreose bei Hashimoto Operation der Schilddrüse 2018 gesichert und es wurde L-Thyroxin 50mg täglich lebenslang angesetzt. Außerdem liegt eine Augenerkrankung mit Progressiven Verlauf seit 7 Jahren vor. Durch wiederholte Operationen besteht die Möglichkeit die Erkrankung Progression zu verlangsamen, bzw. zu stoppen.

Am 28.05.2020 wurde das nächste Auge ärztliche operative Versorgung vom Keratokonus durchgeführt. Leider haben sich postoperative Komplikationen in Form eine Netzhautablösung ergeben, die eine Notfallmäßige operative Versorgung mit eine anschließende Operation notwendig gemacht habe.

Die Art von Operation vom Keratokonus wird nur in Deutschland durchgeführt. Bei Ausbleiben von solchen operativen Versorgung erblindet der Patient relativ schnell.. in 1-2 Jahren.

In solchen Fällen, wo schnell und unbürokratisch gehandelt werden soll, stellen wir uns fachlich und finanziell zur Verfügung.

Helfen Sie uns zu helfen!